Letzte Einsätze

B3 Brand Landwirtschaftliche Maschine
Die Feuerwehr Gemeinde Herrngiersdorf ...
Vollständigen Bericht anzeigen
Freiwillige Tätigkeit nach BayFwG
Die ...
Vollständigen Bericht anzeigen
B1 Kleinbrand im Freien
Heute wurden wir von der ILS Landshut (Integrierte Leitstelle ...
Vollständigen Bericht anzeigen
   
   

Rama Dama - 22.04.2017


  Die Natur vom Unrat befreit

Die Teilnehmer an der Aktion Rama dama und einem Teil des gesammelten Unrats. (Foto: hm)

Semerskirchen/Herrngiersdorf/Sandsbach. (hm) Am Samstag waren gut 35 freiwillige Helfer, darunter auch Kinder, aus den Reihen der KLJB Semerskirchen und der Sandsbacher Feuerwehrjugend mehrere Stunden im Gemeindegebiet von Herrngiersdorf unterwegs, um die Natur von Unrat zu befreien.

Rund 15 Müllsäcke und dazu auch vier Autoreifen, eine Stahlfelge und sogar eine große Büchse mit schwarzer Lackfarbe hatten achtlose Zeitgenossen in der freien Natur und dabei insbesondere im Bereich des Umfeldes der Straßen hinterlassen. KLJB-Vorsitzende Regina Schmidbauer und Jugendwart Thomas Köglmeier von der FFW Sandsbach, die in ihren Gebieten die Aktion leiteten, berichteten von einem etwa gleich bleibenden Niveau des eingesammelten Abfalls. Säckeweise Flaschen, Dosen in allen Variationen, Folien, Planen, PVC-Dachplatten, PVC-Rohre, Gartenschläuche, Styroporteile und vieles mehr wurden bei der Aktion „Rama dama“, die im Bereich Herrngiersdorf von der KLJB Semerskirchen und im Bereich Sandsbach von der FFW Sandsbach federführend koordiniert wurde, eingesammelt. Die Hauptwegwerfgebiete liegen an der Kreisstraße 24 zwischen der Einmündung aus Richtung Langquaid und der Tankstelle in Sandsbach sowie dann zwischen dem Ortsende von Herrngiersdorf bis zur Landkreisgrenze in Richtung Gebersdorf. Die von der Gemeinde Herrngiersdorf gespendeten Brotzeit zur Mittagspause wurde bei sonniger Witterung im Pfarrgarten in Semerskirchen eingelegt. Schmidbauer und Köglmeier dankten Bürgermeister Josef Barth und der Gemeinde für das Bereitstellen der Brotzeit und der gebührenpflichtigen Abfallsäcke. – Die Teilnehmer an der Aktion und einem Teil des gesammelten Unrats. (Foto: hm)

Quelle: Allgemein Laber-Zeitung Seite 27 vom 24.04.2017 / Link zum Original Zeitungsbericht ...